Kanalbau

Die Untersuchungskonzepte von GEO-LOG gewährleisten eine vollständige Beurteilung des Baugrundes für „offene und geschlossene Kanalbauweisen“, indem entsprechend der neuen Begriffsbestimmung der DIN 4020 nicht nur der geotechnische Inhalt von Boden und Fels, sondern auch „alle Inhaltstoffe“ wie Straßenoberbauschichten mit möglichen Schadstoffbelastungen, Hohlräume, Bodenverunreinigungen, etc. erkundet und untersucht werden. Die Berichterstellung beinhaltet neben der klassischen Baugrund-beurteilung mit Angabe von Homogenbereichen nach DIN 18300 u.a. Empfehlungen zu erforderlichen Erdbaumaßnahmen wie z.B. Art und Umfang der Grundwasserhaltung, Wahl der geeigneten Verbauart, Bodenverbesserung, Angabe von Hindernissen im Untergrund und Entsorgungswege zum anfallenden Erdaushub u.a. 
Deshalb haben die Mitarbeiter von GEO-LOG stets die Gesamtlösung aller Fragen rund um den Baugrund sowie das Bauwerk im Blick.

Die hierfür erforderlichen Leistungen werden mit Ausnahme der chemischen Analytik ausschließlich von GEO-LOG und mit seiner starken Technikabteilung „aus einer Hand“ ausgeführt. Projektrisiken lassen sich für unsere Auftraggeber somit von vornherein minimieren und Bauvorhaben wirtschaftlich realisieren. 

Beim Bau setzt GEO-LOG Konzepte zur Qualitätssicherung einschließlich der Sicherheits- und Gesundheitskoordination (Sigeko) um und führt für mineralische Abfälle das Entsorgungsmanagement durch.